Projektteam

Projektteam MONARES

Projektteam MONARES von links nach rechts: Christian Kind, Christian Diller, Oliver Scheel, Theresa Kaiser, Daniel Feldmeyer und Jörn Birkmann.

Walter Kahlenborn

Walter Kahlenborn ist Mitbegründer und Geschäftsführer von adelphi research und adelphi consult. Schwerpunkte seiner Forschungs- und Beratungstätigkeit sind die Themenfelder Nachhaltiges Wirtschaften sowie Klima und Energie. Er berät Bundesministerien, die Europäische Kommission sowie Unternehmen und Verbände. Seit 1995 leitete er mehr als 100 nationale und internationale Forschungs- und Beratungsprojekte mit interdisziplinären Teams vorwiegend zu den Themen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien, Klimaschutz und Klimaanpassung, green economy, nachhaltige Finanzdienstleistungen und Corporate Social Responsibility.

Walter Kahlenborn hat über 200 Bücher, Aufsätze und Artikel in Fachzeitschriften zu umweltpolitischen Themen veröffentlicht. Er hat die Umsetzung der nationalen Vulnerabilititätsanalyse in Deutschland für 2015 geleitet und arbeitet aktuell an der nächsten Studie zu diesem Thema.

Christian Kind

Christian Kind ist Senior Projektmanager bei adelphi. Sein fachlicher Fokus liegt auf der Analyse und Gestaltung von Umwelt- und Klimapolitik mit einem Schwerpunkt auf der Anpassung an Folgen des Klimawandels. Christian Kind hat einen Master of Sciences in Ecological Economics (mit Auszeichnung) an der University of Edinburgh absolviert. Zuvor studierte er Philosophy and Economics (B.A.) an der Universität Bayreuth und der National University of Singapore. Gefördert wurde er durch ein Post-Graduiertenstipendium des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes (DAAD).

Theresa Kaiser

Theresa Kaiser ist Projektmanagerin und arbeitet bei adelphi in den Themenbereichen Vulnerabilität und Anpassung an den Klimawandel. In diesem Kontext beschäftigt sie sich auch mit Politik- und Maßnahmenevaluation. Theresa Kaiser absolvierte den Master-Studiengang Geographie des Globalen Wandels an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Zuvor studierte sie Geographie und Politikwissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität in München.

Prof. Dr.-Ing. habil. Jörn Birkmann

Prof. Dr.-Ing. habil. Jörn Birkmann ist Direktor des IREUS und Leitautor des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) für den Spezialbericht SRES und den fünften Sachstandsbericht (AR5). Er ist zudem Mitglied der Akademie für Raumordnung und Landesplanung und des von ICSU (International Council of Science) getragenen Expertengremiums IRDR (Integrated Research on Disaster Risk). Prof. Birkmann hat über 100 Publikationen zu den Themen Vulnerabilität, Risiko und Anpassung an den Klimawandel sowie adaptive Planung veröffentlicht und bereits mehrere Verbundprojekte geleitet und koordiniert. Er war auch Mitglied im Expertenkreis für die Nationale Plattform Zukunftsstadt.

Daniel Feldmeyer

Daniel Feldmeyer ist seit 2016 Akademischer Mitarbeiter am Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung (IREUS) der Universität Stuttgart. Zuvor studierte er Agrarwissenschaften an der Universität Hohenheim und erwarb anschließend ein Double Degree in Natural Resources Management and Ecological Engineering an der Universität für Bodenkultur Wien und der Lincoln University in New Zealand.

Prof. Dr. Ing. Christian Diller

Prof. Dr. Ing. Christian Diller ist seit 2007 Inhaber der Professur für Raumplanung und Stadtgeographie. Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Evaluationsforschung, Regionalplanung und Klimawandel, Regional Governance und Planungstheorie. 

Oliver Scheel

Oliver Scheel studierte an der Universität Stuttgart Soziologie, Politikwissenschaften und Physik. Seit Mai 2010 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter der DIALOGIK gGmbH sowie der Universität Stuttgart (ZIRIUS). Seine Forschungsschwerpunkte dabei sind nachhaltige Techniknutzung, Energieversorgung und Energietechnik, diskursive sowie online-vermittelte Beteiligungsverfahren und Klimawandel. Für das Umweltministerium Baden-Württemberg entwickelte er die Evaluation des BEKO-Projektes und leitete dessen Durchführung. Gemeinsam mit Dr. Goldschmidt konzipierter die Evaluation der World Wide Views 3 (Beteiligungsveranstaltungen in 15 Ländern zum Klimawandel) und assistierte ihm bei der Evaluation des Projektes „Europäische Bürgerkonferenzen“ (ZIRIUS)

Dr. Rüdiger Goldschmidt

Dr. Rüdiger Goldschmidt ist Soziologe und besitzt umfangreiche Expertise in quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung sowie im Bereich der integrativen Analyseverfahren und Metaanalysen. Er verfügt über viel Erfahrung mit Evaluationen, speziell auch von großen nationalen und internationalen Projekten wie Meeting of Minds, European Citizens’ Consultation, World Wide Views I, II und III, etc. Diese Erfahrungen flossen in seine Dissertation ein, wo er ein Kriteriensystem zur Evaluation von Dialog- und Beteiligungsverfahren entworfen hat. Als Mitarbeiter an den Forschungsinstituten Dialogik sowie ZIRIUS an der Universität Stuttgart liegen seine inhaltlichen Forschungsinteressen in den Bereichen *Dialog- und Beteiligungsverfahren *Wissenstransfer von komplexen Inhalten zwischen Akteursgruppen *interaktiver Akzeptanzentwicklung *Wissenschafts- und Risikokommunikation *Einstellungsforschung zu Techniken, Innovation, Risiken insbesondere vor dem Hintergrund *Nachhaltiger Entwicklung (inklusive CSR). Seine Forschungsaktivitäten und Tätigkeiten als Projektkoordinator und -leiter erfordern häufig interdisziplinäres und transdisziplinäres Denken und Vorgehen. Zudem ist er als Dozent an der Universität, als Berater von Organisationen und Unternehmen sowie als Moderator tätig.